Lauffreunde

Pfaffenwinkel

Mittwoch, November 22, 2017

Hapfelmeier Laufcup

Nicht ganz so aufregend wie in Berlin, war es am So, 25.09. in WM beim Hapfelmeier Laufcup ;-)

Mit vier Läufern waren wir beim Halbmarathon vertreten.

Der Startschuß fiel um 11.35 Uhr bei wolkenlosem Himmel und 25 Grad.

Leider lies das organisatorische etwas zu wünschen übrig. Die erste Verpflegungsstelle gab es erst bei km 9 (eindeutig zu spät - und bei der Hitze erst recht). Man konnte bis dahin schon einige sehen, die leider aufgeben mußten.

Aber - wir kamen alle ins Ziel :-)

Raphi mit einer super Zeit von 1:27:04. Er wurde 10. der Gesamtwertung und 1. seiner Alterklasse M 35.

Halli, der mit seiner Zeit auch sehr zufrieden war, auf Platz 79 mit 1:51:22

Marion mit der Zeit von 2:15:02 auf Platz 153, und Petra mit 2:16:35 - Platz 156

 

Berlin, Berlin, wir laufen in Berlin

Geschafft! Alle drei, Alfons, Bernd und Klaus, haben ihre gesetzten Ziele beim 38. Berlin-Marathon am 25. September erreicht: Bernd und Klaus schafften die Qualizeit für den Boston-Marathon 2013, Alfons hat trotz seiner Knieprobleme noch einmal einen ganzen Marathon absolviert.

Die Reise nach Berlin hatten wir schon im Frühjahr gebucht: Ursprünglich waren wir ja vier Läufer, doch Hans musste wegen Verletzung auf einen Start verzichten. Dafür feuerte er mit unseren Frauen die Läufer von mehreren Punkten entlang der Strecke kräftig an.

Bernd und Klaus kontrollierten sich gegenseitig, um ein gleichmäßiges Tempo von 5 min pro km zu halten. Bis km 35 klappte das auch einwandfrei, danach ließ Klaus jedoch ein wenig nach und Bernd musste die letzten 7 km allein weiter ziehen. Am Ende schaffte er wie ein Uhrwerk eine Punktlandung mit 3:29:24 (für Boston braucht er als M50 eine 3:30er Zeit). Aber auch für Klaus hat es gelangt, denn mit 3:33:43 blieb er gute 2 Minuten unter der dann für ihn gültigen Qualizeit der AK M55.

In diesem Bereich bedeuteten 4 Minuten Zeitunterschied zwischen den Beiden fast 1000 Plätze in der Gesamtwertung: Bernd wurde als 5245. gewertet (515. in der AK M50), Klaus als 6208. (640. in der AK M50). Alfons kam nach 4:31:03 als 19426. (1026. in der AK M55) ins Ziel.

Berlin war für alle ein super Wochenende: vom Wetter über Hotel, Essen, Stadtbesichtigung, Bummeln bis zum Marathon hat alles gepasst. Aber es ist ein besonderes Erlebnis, mit 400000 Läufern, u.a. dem Sieger und neuen Weltrekordler Makau, dem vorherigen Weltrekordler Gebrselassie, der Siegerin Florence Kiplagat, der Weltrekordlerin Paula Radcliffe und der besten Deutschen, Irina Mikitenko, vorbei an etwa 1 Millionen Zuschauern und zahlreichen Musikgruppen durch die Hauptstadt zu laufen.